Abitur! Und nun? Die Aus- und Fortbildung zum geprüften Handelsfachwirt bei KiK

 

In nur 18 Monaten zum Kaufmann im Einzelhandel* und schon nach weiteren 18 Monaten zum geprüften Handelsfachwirt*. Diesen steilen Einstieg in das Berufsleben, bei dem man nach drei Jahren direkt drei Abschlüsse in der Tasche hat, ermöglicht unser Unternehmen bereits seit 1994. Zusätzlich zur kaufmännischen Aus- und Fortbildung  erlangt man nämlich auch den Ausbilderschein der IHK.

In unseren Filialen lernen die Auszubildenden den Filialalltag, unsere Ware und organisatorische Abläufe kennen. Das theoretische Wissen, welches im Bildungszentrum des Einzelhandels (BZE) vermittelt wird, kann somit direkt angewendet werden.

Wir haben mal genauer nachgefragt und uns mit Stefan B. unterhalten, der im letzten Sommer seine Aus- und Fortbildung zum geprüften Handelsfachwirt erfolgreich abgeschlossen hat. Denn wer kann besser über diesen Ausbildungsweg berichten als ein Absolvent?

Viele Abiturienten stehen nach dem Abschluss vor der Frage: Was nun? Wie kam es dazu, dass Sie sich für eine Aus- und Fortbildung zum Handelsfachwirt bei KiK entschieden haben?

Freunde empfahlen mir KiK, sodass ich mich über das Unternehmen informiert und dann auch direkt meine Bewerbung eingeschickt habe. Dann ging alles ganz schnell. Schon im ersten Gespräch mit meinem Bezirksleiter habe ich gemerkt, dass einfach alles passt. Die Aus- und Fortbildung zum Handelsfachwirt bildet eine gute Basis für eine Karriere im Handel. Mir war es wichtig in ein Unternehmen zu kommen, das mir gute Aufstiegschancen bietet und mich fördert.  Die Aussicht, bereits innerhalb der Fortbildung als kommissarische Teamleitung Verantwortung zu übernehmen und  die Tatsache, immer weiter gefördert zu werden, bekräftigte meine Entscheidung.

Wie genau können wir uns die Aus- und Fortbildung zum Handelsfachwirt vorstellen? Was sind prägnante Bausteine der Ausbildung?

Von Anfang an habe ich als vollwertiges Teammitglied in einer Filiale mitgearbeitet. Erfahrene Ansprechpartner ermöglichten mir Einblicke in alle Bereiche des Filialalltags und erklärten mir alles was wichtig ist, um eine Filiale selbständig zu führen. Parallel hierzu fanden 2-wöchige Blockseminare im BZE statt. Hier erlernte ich das theoretische Hintergrundwissen. Schon nach 18 Monaten fand dann die Prüfung zum Einzelhandelskaufmann statt. Nach Übernahme in die Fortbildung zum Handelsfachwirt war ich bereit, eine Filiale als kommissarische Teamleitung selbstständig zu führen. Hierbei erhielt ich jederzeit die nötige Unterstützung, um mich ideal für die Abschlussprüfung nach weiteren 18 Monaten vorzubereiten.

Was hat Ihnen an dieser Form der Aus- und Fortbildung besonders gut gefallen?

Es ist sehr interessant, sich immer mehr theoretisches Wissen anzueignen und dieses dann in der Filiale direkt anwenden zu können. Theorie und Praxis werden somit perfekt verknüpft. Alles Erlernte hat einen direkten Bezug zum Alltag. Zusätzlich lernt man viele Handelsfachwirte aus ganz Deutschland kennen.

Wie können wir uns die Verknüpfung von Theorie und Praxis genau vorstellen? Können Sie uns ein Beispiel geben?

Am spannendsten fand ich persönlich den Bereich Verkauf und Marketing. Hier habe ich unter anderem gelernt, welche Bereiche im Laden besonders verkaufsstark sind und wie sich Kunden im Laden verhalten. Zurück in der Filiale konnte ich gleich sehen, dass es möglich ist, mittels verschiedener Präsentationsarten und –orte  den Abverkauf von Artikeln positiv zu beeinflussen. Es ist sehr motivierend zu sehen, dass die erlernte Theorie in der Praxis funktioniert.

Wie geht es für Sie weiter, nachdem Sie nun die Aus- und Fortbildung zum Handelsfachwirt erfolgreich abgeschlossen haben?

Ich möchte mich beruflich noch weiterentwickeln. Mein Ziel ist es möglichst schnell eine Fortbildung zum Betriebswirt beziehungsweise ein Studium im Bereich Handel zu beginnen.

KiK als Arbeitgeber und Ausbilder in 3 Worten?

Chancengeber, fair und Teamplayer.

Würden Sie die Aus- und Fortbildung wieder machen oder sogar weiterempfehlen?

Ja, definitiv, die Aus- und Fortbildung ist eine tolle Basis für die berufliche Zukunft.

Vielen Dank für das Interview, Herr B.

 

Interessieren auch Sie sich für eine Aus- und Fortbildung zum Handelsfachwirt oder kennen jemanden der gerade mitten im Abitur steckt und noch auf der Suche nach einem beruflichen Einstieg ist? Die Abteilung Aus- und Fortbildung freut sich über aussagekräftige Bewerbungen. Weitere Infos finden Sie hier.

 

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beiderlei Geschlecht.

 

Beitrag kommentieren

*

Top