Ausbildung in Teilzeit

Würden Sie für den Beruf in eine Stadt oder sogar ein anderes Land ziehen? Flexibilität ist heutzutage auf dem Arbeitsmarkt eine der Kernkompetenzen. Doch veränderte Bedingungen fordern nicht nur die Arbeitnehmer heraus – wer Flexibilität verlangt, sollte diese auch im Unternehmen leben. Im Mittelpunkt unserer Personalarbeit steht deshalb immer wieder die Frage, welche Möglichkeiten wir unseren Mitarbeitern anbieten können.

KiK bietet Alternativen zur klassischen Ausbildung

Seit mehr als acht Jahren gibt es bei uns die Möglichkeit einer Ausbildung im Teilzeitmodell. Es bietet beispielsweise Eltern eine Möglichkeit neben dem Familienleben gleichzeitig eine Ausbildung zu absolvieren.

Während die reguläre Ausbildung innerhalb einer 40 Stunden Woche durchlaufen wird, beschränkt sich die Teilzeitausbildung auf 30 Stunden. In diese Zeit sind schon die Berufsschulstunden eingefasst.

Der Vorteil – die Ausbildungsdauer verlängert sich dadurch nicht, sondern bleibt gleich. Die Ausbildungszeit als Verkäufer/in beträgt weiterhin 24 Monate, während die/der Kauffrau/mann im Einzelhandel eine 36-monatige Ausbildung absolviert.

Interesse an Teilzeitmodell wächst

Die Anzahl der Azubis, die sich für eine Ausbildung in Teilzeit entscheiden, steigt seit Jahren leicht an. Aktuell gibt es bei KiK deutschlandweit 64 Azubis in Teilzeit. Auch die Unterstützung der Azubis durch das Filialteam und die Bezirksleitung trägt dazu bei, dass die Ausbildung in Teilzeit ein echtes Erfolgsmodell ist.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Die Bewerbungsphase für 2018 ist bereits gestartet. Mehr Informationen finden Sie über www.kik.de/karriere.

 

Beitrag kommentieren

*

Top