Karriere bei KiK: Vom Trainee ins Visual Merchandising

Durch Zufall wurde Jessica Katzmann-Wechsler vor 13 Jahren auf einer Messe auf KiK aufmerksam. Seitdem hat sie fünf verschiedene Stationen durchlaufen – vom Trainee und BZL im Vertrieb über die Qualitätssicherung und die Abteilung Filialbetreuung bis ins Visual Merchandising. Als die Abteilung Visual Merchandising neu gegründet wurde, wechselte sie schnell in diese Abteilung und übernahm später die stellvertretende Abteilungsleitung.

Frau Katzmann-Wechsler, die Abteilung Visual Merchandising gibt es erst seit wenigen Jahren. Was sind die Aufgaben Ihrer Abteilung?

Katzmann-Wechsler: Mit dem Umbau auf KiK17 entstand der Wunsch nach einer einheitlichen Warenpräsentation in allen Filialen Europas. Der Kunde sollte, egal an welchem Ort er eine Filiale besucht, auch durch die einheitliche Präsentation der Ware direkt erkennen, dass er sich in einer KiK Filiale befindet. Wir entwickeln Konzepte zur Warenpräsentation und zur Beschilderung und kümmern uns um die Weitergabe und Schulung der Mitarbeiter vor Ort. Dazu wurde im Jahr 2013 die Visual Merchandising Guideline entwickelt, ein Handbuch in dem alle wichtigen Präsentationsregeln zusammengefasst sind. Diese Guideline wird ständig aktualisiert. Zusätzlich stellen wir den Filialen aktuelle Präsentationsanweisungen durch den monatlichen Filialleitfaden und weitere Anscheiben zur Verfügung. Man kann uns als Schnittstelle zwischen Einkauf und Vertrieb beschreiben. Der überwiegende Teil unseres Teams ist regelmäßig im Außendienst unterwegs und gibt im Vertrieb konkrete Hilfestellung zur Umsetzung der Vorgaben. Zudem ist der Werbemitteleinkauf als Teil unserer Abteilung für die Bestellung sämtlichen POS Materials zuständig.

Sie sind seit 13 Jahren für KiK tätig und haben unterschiedliche Abteilungen kennengelernt. Profitieren Sie im Alltag davon? Katzmann-Wechsler: Auf jeden Fall. Ich kenne die Unternehmenskultur und viele verschiedene Ansprechpartner im Unternehmen – das ist ein sehr großer Vorteil. Viele Mitarbeiter kennen entweder den Vertrieb, oder die Zentrale – durch die Arbeit in beiden Bereichen kann man die Umsetzbarkeit einiger Ideen besser einschätzen. Deshalb ist es auch wichtig, dass alle VM Mitarbeiter vorher im Vertrieb gearbeitet haben.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Job? Katzmann-Wechsler: Das Spannende ist, dass täglich neue Herausforderungen warten. Jeder Arbeitstag ist anders, da die Ware, die Anforderungen der Kunden und auch KiK als Unternehmen sich ständig verändern. So ist immer eine Weiterentwicklung möglich. Ich arbeite in Teilzeit und bin nicht im Außendienst unterwegs. Stattdessen halte ich die Fäden im Büro zusammen, was mir viel Spaß macht. Zusammen mit unserer Abteilungsleitung arbeiten wir in unserem Team gemeinsam, mit großer Freude auf unsere Ziele hin.

Top