Wir stellen vor: Der Kundenservice des KiK-Onlineshop

KiK steht für „Kunde ist König“, deshalb steht Kundenfeedback auf unserer Agenda ganz oben. Uns ist bewusst, dass die Erwartungen unserer Kunden in den letzten Jahren gestiegen sind, deshalb haben wir mit unseren KiK 17 Konzept schon ein Großteil unserer Filialen modernisiert – bei konstant günstigen Preisen. Heute wollen wir Ihnen zeigen, warum günstige Preise nicht gleichbedeutend mit schlechtem Service sind, denn KiK hat, und das unterscheidet uns von vielen anderen, eine eigene Abteilung, die sich mit Reklamationen auseinandersetzt und uns hilft unseren Service noch weiter zu verbessern.

Der Umgang mit Kundenbeschwerden nimmt bei KiK eine wichtige Rolle ein, weil wir erkannt haben welche Möglichkeiten ein effektiver Umgang mit Beschwerden bietet. Wenn zum Beispiel mehrere Kunden das gleiche Produkt reklamieren, können wir diese Informationen an den Einkauf weiterleiten. Der spricht dann wiederum mit seinen Lieferanten. Somit kann langfristig die Qualität der Produkte optimiert werden.
Aus diesem Grund möchten wir Ihnen heute Frau Dömel vorstellen, die stellvertretend für das Team vom Kundenservice des KiK-Onlineshops, einige Fragen beantworten:

Frau Dömel, Sie sind für den Kundenservice des KiK-Onlineshops zuständig, den es erst seit 2013 gibt. Wie hat der Kundenservice sich in den letzten Jahren weiterentwickelt? 
Dömel: Intern hat sich viel getan. Unser Team ist nicht nur größer geworden, sondern wir sind auch sehr zusammengewachsen. In den letzten vier Jahren haben wir viele Prozesse zum Beschwerdemanagement standardisiert. Seit einigen Wochen gibt es zum Beispiel den Service der Filialretoure, dadurch wird auch die Kommunikation mit den Filialen optimiert. Außerdem haben wir  im letzten Jahr unsere Servicezeiten ausgebaut. Wir sind jetzt jeden Tag von 8 – 19 Uhr für unsere Kunden erreichbar.

Gibt es auch mal eher kuriose Anliegen?
Dömel: Natürlich, sogar regelmäßig. In Retour-Paketen landen auch mal Sachen, die nicht dorthin gehören. Kuscheltiere finden wir öfters, oder auch Ware von anderen Herstellern. Darum kümmern wir uns dann auch, auch wenn es eigentlich nicht zum Beschwerdemanagement gehört.

Vielen Dank für das Interview und für alle, die mal in unserem Onlineshop stöbern möchten – den finden Sie unter www.kik.de.

Top